#1

Resetaritssendung - Reaktionen

in Allgemeines 19.03.2012 09:53
von Revolution
avatar

Hallo

Scheinbar bin ich nicht der einzige der immer noch geschockt von der (sehr gut gestalteten) Sendung des P. Resetarits ist,
denn es gibt dazu keine Kommentare hier.

Aus meiner Sicht ist das Mass voll. Der Vorstand der SU lügt unverfroren im Fernsehen und die Dame des Magistrat wohnt ja
auch irgendwo... ich werde einmal rechechieren wo genau..

Liebe Siedler, es ist Zeit sich nicht einfach nur damit abzufinden, sondern aufrecht "unterzugehen".
Als erste Massnahme schlage ich die Abwahl des SU Vorstandes vor... es müssen eben auch jene Sprengel uns unterstützen die noch einen gültigigen alten Vertrag die nächsten Jahrzehnte haben. Die Frage ist nur wer ist fähig und gewillt den Job des Vorstands zu übernehmen?

Desweiteren sollte es vor dem Gebäude der Bezirk-SPÖ wöchentlich eine Demo geben. Am besten wäre eine Demo am 1.Mai neben dem Rathausplatz, wenn die verblendeten Restgenossen aufmarschieren...

Eine Fahne der Schande und des Protest aus jedem Siedlungshaus würde auch die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Aufmerksamkeit ist das was wir brauchen... das stört die SPÖ und die rote Stadtverwaltung und nur so können wir uns wehren.

Im übrigen bin ich nicht glücklich über den Vorschlag den Vertrag nicht zu unterschreiben um dann in ein "ungeändertes" Mietverhältnis überzugehen.
Dadurch verlieren wir den Erbanspruch und garantiert alle Investitionen,

Eine Rückgabe einer Mietsiedlung wie im "Ursprungszustand" bedeutet doch auch, dass ich alle Fenster, Kabeln und Rohre, in die ich privat investiert habe, wieder rausreisse und diese durch 70 Jahre alte Fenster und Rohre aus Rumänien ersetze... will das die Stadt Wien?

Gruss
Revoluzzer

nach oben springen

#2

RE: Resetaritssendung - Reaktionen

in Allgemeines 19.03.2012 10:39
von gast
avatar

Unglaublich wie die Schubert vor laufender Kamera die Öffentlichkeit belügt, selbst Herr Dr. Resetarits war schockiert. Ihre "Genossin" von der
MA 69 hat sie fast übertroffen, die Präpotenz dieser Dame kann nur noch die Schubert steigern (wird sie auch, wie man sie kennt).
Schon allein die Ankündigung, dass die Betroffenen Siedler mit geringen Einkommen eine Förderung erhalten ist eine Lüge, wir unterliegen dem WGG! Die Frage ist nur, lügt sie bewusst oder ist sie mit der Gesetzeslage überfordert.
Auch die Aussage der Schubert "sollte die Verwaltung an die Gem. Wien zurückgehen, bekommt die SU 25% des Zeitwertes der Häuser"
irritiert mich ein wenig, ich denke die Häuser sind steuerlich bereits abgeschrieben, kann mich aber auch irren.
Allerdings sieht man wie der Hase läuft, der Schubert geht es nur um die Kohle, dafür geht sie auch über Leichen.
Sie will von Investitionen, die wir bezahlt heben auch Geld für die SU kassieren!
"Revoluzzer" hat völlig recht, wir müssen nun zusammenhalten und dem "Pack" SU Führung, Stadtrat Ludwig usw. klarmachen, das wir uns zu wehren wissen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor