#1

Verhandlungen um Eigentumserwerb, Vertragsverlängerung Baurecht

in Baurecht oder Eigentumserwerb 09.04.2012 12:50
von OMA
avatar

Ich bin eine rüstige aber nicht verkalkte Oma, war lange Jahre erfolgreich berufstätig und bin zunehmend besorgt und verärgert wegen der für mich offensichtlichen Unfähigkeit des Vorstandes der Siedlungsunion. Ich nenne deshalb meinen Namen nicht, da ich sonst mit einem Mobbig der Siedlungsunion gegen mein Enkelkind, das einmal mein Siedlungshaus übernehmen wird, oder gegen mich rechne (alles schon erlebt).
Zu dem Schreiben an die Nutzungsberechtigten im April 2012:
Es wurde angeblich alles für den Vorstand Denkmögliche unternommen, um zu einer für die SPÖ und den Vorstand genehmen Lösung zu gelangen. Da ich die Intelligenz des Vorstandes als nicht sehr hoch erachte, ist das bisher auch nicht viel.
Der Vorstand ist wieder nicht unserem Auftrag nachgekommen, über Eigentumserwerb zu verhandeln = Pflichtversäumnis. Vielleicht wird aber ganz geheim verhandelt, und niemand darf das erfahren. Fr. Schubert lügt, wenn sie behauptet, dass ein Eigentumserwerb nicht möglich ist. Damit widerspricht sie nämlich Dr. Forst (Eigentumserwerb ist möglich, das habe ich selbst von ihm gehört, der Vorstand war auch dabei, hat das aber anscheinend verschlafen), Stadtrat Ludwig, Stadtrat Rieder (bei dem war es auch möglich) und vielen anderen. Aber Fr. Schubert weiss auch nicht, dass es für Genossenschaftsmitglieder nach der Erhöhung keine Unterstützung von der öffentlichen Hand geben wird, wenn sich das sie Leute die höheren Wohnkosten nicht mehr leisten können.
Die jurisdische Beratung durch Dr. Zanger ist für mich erstaunlich dürftig, Zanger scheint wenig Ahnung von Genossenschafts- und Mietrecht zu haben, sonst müsste er wissen, dass im Falle, dass wir Mieter würden, weniger zahlen müssten (Wegfall des Baurechtszinses). Das kann der Gemeinde Wien nicht Recht sein und wäre ein Verhandlungsvorteil für uns.
Wenn der Vorstand sich wieder unverdient selbst beweihräuchert: Partner in Augenhöhe, grosser Verhandlungserfolg - Verringerung des geforderten Betrages von EUR 8,38 auf 2,80/m2 und Jahr, dann unterstelle ich dem Vorstand, dass er gar nicht wusste, dass die EUR 8,38/m2 eine von der Gemeinde genannte Fantasiezahl ist, die nie durchzusetzen gewesen wäre. Beweis: Fr. Schuber meinte auch in der Donaustädter Bezirkszeitung 11/2011, dass die EUR 8,38 ganz toll (wörtlich "vertretbar massvoll") und sozial gerecht sind.
Der Vorstand soll über die uns in die in seiner Aussendungen vom April 2010 genannte maximale Vervierfachung des Baurechtszinses auf max. 8-9 Cent/m2 verhandeln, das wurde doch sicher schon mit den Parteigenossen besprochen, oder hat Fr. Schubert wieder ohne etwas zu wissen geplaudert?
Wir haben einen unbegrenzten Nutzungsvertrag und werden einer Vervielfachung unseres Nutzungsentgeltes nicht zustimmen.
Wir werden einer Neufestsetzung des Nutzungentgeltes für unsere Erben entsprechend den Genossenschaftsstatuten nicht zustimmen. Wir werden nicht zustimmen, wenn bei unseren Nachkommen, die schon zu unseren Lebzeiten eine Siedlung brauchen, die wir aus Altersgründen nicht mehr bewohnen können, abkassiert wird. Auch darin liegt eine Gefahr, die der Vorstand nicht sieht.
Der Vorstand möge beginnen, in unserem Sinn verhandeln. Oder wegen Befangenheit und Unfähigkeit zurücktreten, das ist doch kein Malheur, sie haben ja noch die Partei, die sie auffängt.
Und übrigens: ich fordere ein Denkmal für Werner Rodler, Billinky und all die Funktionäre, die so intelligent waren, das Angebot Faymann unsere Häuser um einen Pappenstiel zu kaufen, immer wieder abgelehnt haben. Eine so hohe "Intelligenz" wie von diesen Menschen ist mir in meiner Beruflaufbahn nicht unter gekommen.

nach oben springen

#2

RE: Verhandlungen um Eigentumserwerb, Vertragsverlängerung Baurecht

in Baurecht oder Eigentumserwerb 10.04.2012 12:16
von neustrassäcker
avatar

Der Beitrag von "Oma" ist total OK!
Eine Aussendungung wie dieser Brief vom Vorstand der Siedlungsunion ist gelinde gesagt eine Frechheit,
erst werden die Siedler/innen mit einer 200 fachen Erhöhung des Baurechtszins der laut Schubert angemessen ist
und als gut verhandelt verkauft wird informiert.
Als aber der Protest der Betroffenen merklich lauter wird und mit Sanktionen zu rechnen ist, wird dieses erste angeblich "gute Verhandlungsergebnis"
vom Vorstand nach "intensiven" Verhandlungen mit der Gem. Wien auf noch immer das 70 fache reduziert. Ich nenne solche Lumpenzüge Bauernfängerei!
Nebst vielen kleinen Fallen in dieser schamlosen Aussendung wird kein Wort von möglichen Eigentumserwerb (ich persönlich habe kein Interesse)
erwähnt.
Auch über die gesamte tatsächliche Grundfläche eines betroffenen Sprengels wird kein Wort erwähnt, immerhin gibt es Strassen und sonstige Flächen die uns reingerechnet werden. Auch hier gibt es noch einigen Erklärungsbedarf.
Es wäre auch nett, wenn uns dieser Vorstand alternativ mitteilt, wie hoch eine Miete wäre, wenn wir uns entscheiden, dass uns die Gem. Wien
in Zukunft verwaltet soll.. Natürlich durch ein schriftliches Angebot der Gem. Wien, denn dieser Vorstand ist nicht mehr glaubwürdig.
Eine grosse Bitte an Euch, bitte wachsam bleiben!

nach oben springen

#3

RE: Verhandlungen um Eigentumserwerb, Vertragsverlängerung Baurecht

in Baurecht oder Eigentumserwerb 16.04.2012 11:08
von HeinzEli • 2 Beiträge

Omas Beitrag zeugt von Mutbürger!
Wo sind denn alle mündigen Siedler oder wurden viele von unserem Vorstand schon mundtot, verängstigt gemacht?
Ich bin sicher, dass viele Siedler an Eigentumserwerb interessiert sind!
HeinzEli

nach oben springen

#4

RE: Verhandlungen um Eigentumserwerb, Vertragsverlängerung Baurecht

in Baurecht oder Eigentumserwerb 17.04.2012 10:41
von Speedy
avatar

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK. Raunzt nicht tut was. Die WELT GEHÖRT DEN MUTIGEN und STARKEN!!!!!!!!!!!! Nur wer im Meer der Ungerechtigkeit weiterschwimmt wird auch an Land kommen und wer nicht " ERTRINKT".

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor