#1

ORF 2, Fr. 27.7. "Ein Fall für Resetarits"

in Allgemeines 22.07.2012 14:50
von MGSSVÖ F. - X. Ludwig
avatar

Am Freitag, 27. Juli 2012 um 21.15h sehen Sie eine NEUE Reportage über die UNGERECHTFERTIGTE und gesetzlich nicht gedeckte BAURECHTSZINSERHÖHUNG für ALTSIEDLER und deren NACHFOLGER. Statt einer MAXIMALEN 4fach Erhöhung des Baurechtszinses, wie schriftlich durch den VORSTAND der Siedlungsunion und durch Stadtrat Michael Ludwig bestätigt, soll NUN für ALTSIEDLER eine ver70 -Fachung und für ERBEN eine ver210 Fachung erfolgen.[rot]

Details hiezu siehe: www.mgsv.at
....TERMINE

RECHTSANWÄLTE (Berater der Genossenschaften um das Geld der SIEDLER) hielten schriftlich fest, daß diese ERHÖHUNGT NICHT weiterverrechnet werden darf. SIEHE "GEHEIMGUTACHEN" in der home-page unter "TERMINE". Auch Prof. Gen.Dir. LUDL, Vorstandsvorsitzender der Verbandes aller Österreichischen gemeinnützigen Wohn- Bau- Siedlungsgenossenschaften, vertrat diese Meinung, die der MGSSVÖ schon seit langem Vertritt.
Dafür wurden wir von den SCHULDIGEN an dieser Miserie als LÜGNER bezeichnet. Wer sind die LÜGNER?


Da wir immer NOCH ein RECHTSSTAAT sind und NOCH keine DIKTATUR, kann die Seite der "FEINDE" der Siedler nicht obsiegen. "FREUNDE" würden mit Siedlern und deren Rechte anders umgehen.Auch der selbstgewählte WERBESPRUCH der Siedlungsunion klingt in diesem Zusammenhang LÄCHERLICH, "FREUNDE FÜR`S LEBEN!!!". Hoffentlich ändert sich das bald, daß es FREUNDE FÜR`S LEBEN werden können und nicht das GEGENTEIL:

Wie sind immer für Sie da!

Ihr
Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor