#1

baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 07.01.2012 19:57
von gast
avatar

Herr GR. Nevrivy, per mail

ich bin Siedler in der Neu - Straßäckersiedlung der SU und möchte ihnen
gerne mitteilen, dass auch vor meinem Siedlungshaus ein Auto steht,
das ich mir vor 3 Jahren per Kredit angeschafft habe, es handelt sich um einen
Mazda 3.
Geht das für Sie in Ordnung, oder soll ich den PKW wieder abgeben?
Soweit zu Ihrer öffentlichen Meinung “man braucht sich nur die Autos ansehen, die vor den Siedlungshäuser stehen“.
Diese „gut betuchten Siedler“ die sich gegen den neu geplanten Baurechtszins auflehnen werden sich zu wehren wissen.
Man sieht sich bei der kommenden Landtagswahl wieder…..!!

Helmut Puschina

Zschokkegasse 116
1220 Wien

nach oben springen

#2

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 23.02.2012 20:31
von KR Franz - Xaver Ludwig
avatar

Leider haben wir IMMER NOCH nicht genug "ECHTE MUTBÜRGER"! Das tut weh, falsches Obrigkeitsdenken und Ducken haben leider viele in die Wiege gelegt bekommen, EINSCHÜCHTERUNGSMETHODEN ziehen leider immer noch. ÄNDERUNG ist angesagt. Das EIGENE SELBSTBEWUßTSEIN STÄRKEN ist die Lösung!

"Kopf Hoch"! NICHT ALLES ÜBER SICH ERGEHEN LASSEN, DAS SCHWÄCHT die ÜBERHEBLICHEN und die mit Ihren Beinen nicht mehr auf der Erde stehende "LEBEWESEN", ich wollte fast Menschen sagen. SIE SIND SCHLICHTWEGS ABGEHOBEN und verstehen viele Menschen nicht mehr. Seid Ihnen nicht BARSCH, manche Lebewesen können es nicht mehr anders.

Euer

Franz - Xaver Ludwig.

nach oben springen

#3

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 24.02.2012 00:32
von PallasAthene
avatar

Sind wir jetzt wirklich Nazis, nur weil wir uns gegen Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit wehren.
Müssen (sollen) wir uns das gefallen lassen.
Mitlerweile herrschen (politisch gesehen) kommunistische Zustände wie im tiefsten Rußland.
Nur kuschen und parieren.
Das darf doch alles nicht mehr wahr sein.
Soviel zu unseren sozialistischen Genossen.

nach oben springen

#4

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 24.02.2012 07:42
von KR Franz - Xaver Ludwig
avatar

NUR NICHT UNSERE GUTE SACHE DURCH GEZIELTE STÖRAKTIONEN VERPOLITISIEREN LASSEN! WIR SIND GOTT SEI DANK EIN ECHTER POLITISCHER BLUMENSTRAUß von GLEICHGESINNTEN SIEDLERN MIT GLEICHEN INTERESSEN, ÜBER ALLE PARTEIINGRENZEN HINWEG!

Wir "ECHTEN MUTBÜRGER" lassen es nicht zu, daß man uns teilt. TEILEN UND HERRSCHEN GEHÖRT DER UNRÜHMLICHEN VERGANGENHEIT AN.

NICHT HEREIFALLEN! WIR SIND UND BLEIBEN EIN POLITISCHER BLUMENSTRAUß! BEI UNS ZÄHLT NUR DER "NEUE MACHTHABER" - DAS SIND WIR, DIE SIEDLER UND GENOSSENSCHAFTER.

WIR SIND DIE EIGENTÜMER DER GENOSSENSCHAFTEN! VIELLEICH WURDE IN DER VERGANGENHEIT DEN WAHLEN DER DELEGIERTEN UND DER VORSTÄNDEN ZU WENIG AUFMERKSAMKEIT ENTGEGENBRACHT. DAS KANN NUR VON UNS GEÄNDERT WERDEN.

WICHTIG!!!! WIR LASSEN UNS DURCH NIEMANDEN POLITISCH VEREINNAHMEN, FÜR UNS ZÄHLEN AUSSCHLIEßLICH DIE INTERRESSEN DER EINFACHEN SIEDLER UBD DER GENOSSENSCHAFTER!

UNSERE "NEUEN MUTGÜRGER" werden das schon wieder INS LOT BRINGEN, KOPF HOCH, nur so weitermachen

Euer
Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen

#5

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 26.02.2012 09:44
von KR Franz - Xaver Ludwig
avatar

siehe
spoe.donaustadt.at

"WAS IST MAßVOLL !!!", berichtet Frau Gemeinderätin und Obfrau der Siedlungsunion INGRID SCHUBERT auf obiger SPÖ PLATTFORM.

Dabei stellt sich die Frage, ob INGRID SCHUBERT den betroffenen Siedlern - wir sind die wirklichen EIGENTÜMER der Genossenschaft - oder anderen INTERESSEN dient?

INTERESSENKOLLISION?

WIR SIEDLER SIND DIE GENOSSENSCHAFT! DER VORSTAND HAT AUSSCHLIEßLICH IN UNSEREN INTERESSEN UNS ZU "DIENEN"!


Euer Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen

#6

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 29.02.2012 13:21
von Vienna1993
avatar

Mit den Altlasten (Sprengelleiter -> Delegierten und dem Vorstand) wird sich eine Änderung zum Positiven keinesfalls durchsetzten können.
Einzig eine Abwahl jener, die seit langem bei den Futtertrögen sitzen, wird eine Umkehr bewirken.
Jedes weitere Zuwarten verschlechtert unsere Zukunftsaussichten beträchtlich.

nach oben springen

#7

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 29.02.2012 14:35
von pongo1220
avatar

Ich weiss nicht, wie sie zu diesen Behauptungen (Altlasten, an Futtertrögen etc.) kommen. Ich weiss, dass die betroffenen Sprengelleitungen und deren Leiter seit Bekanntwerden dieser nicht annehmbaren neuen Baurechtsverträge der Stadt Wien durch Protestbriefe, Besprechungen mit Politikern (Stadt-, Gemeinde- u.Bezirksräten usw.) nicht nur ein Umdenken im Vorstand der SiedlungsUnion erreichen konnten sondern und auch viele Vorschläge zur Lösung eingebracht haben. Wenn sich die uneinsichtigen Verantwortlichen in der Stadt Wien garnicht bis nur wenig bewegen und auf unsozialen Forderungen bestehen, kann das nicht den Sprengelleitungen angelastet werden. Sie dürfen nicht immer alles ungefragt glauben und übernehmen, was ihnen von anderen mitgeteilt und eingeredet wird. Alle Mitglieder der Sprengelleitungen arbeiten unentgeltlich und tun was sie in ihrem Rahmen tun können. Laut Satzung wäre der Sprengelleiter lediglich als Kontaktperson zur Genossenschaftsverwaltung vorgesehen, in der Praxis geht die Arbeit aber oft weit darüber hinaus. Tatsache ist aber, dass die Sprengelleitungen ihre Arbeit frei von Polemik, Zukunftsspekulationen und Panikmacherei betreiben sollen und müssen, da sie als Vertreter der Siedler den Siedlern zur Wahrheit und Hilfe verpflichtet sind. Es ist immer leicht, sich über andere aufzuregen, aber ich vermisse in der Diskussion die wichtigen Lösungsvorschläge. Protestnoten und Drohbebärden gegen den Vorstand und die Stadt Wien haben als Unmutsäußerung sehr wohl ihre Berechtigung, verschlimmern und vermindern aber auf Dauer das Verhandlungsklima und andere Möglichkeiten. Polemiken und Panikmacherei etc. nützt leider nur wenigen, schadet aber den Siedlern. Da hilft nur seriöses verhandeln und offensichtlich ganz dringende Information, Aufklärung und Schulung der Betroffenen.
Bekämpfen sie nicht die Personen, die für dieses Schlamassel unannehmbarer Baurechtsverträge nichts dafür können, sondern helfen sie mit, die Verantwortlichen der Stadt Wien aufzuwecken und darauf hinzuweisen, dass diese enormen Erhöhungen Leute in die Armut treiben, in keinster Weise unsere Sondersituation (immense Eigenleistungen und -Investitionen bei unseren Häusern, dadurch offene Kredite und Schulden usw.) berücksichtigen und keinesfalls als ausgewogen und schon gar nicht sozial angesehen werden dürfen.
Akzeptieren sie bitte, dass auch Andere (außerhalb des MGSSVÖ) sich für die Siedler einsetzen und Beschimpfungen und Verleumdungen nicht verdienen. Nochmals: Die Schuldigen sitzen wo anders!

nach oben springen

#8

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 11:44
von gast
avatar

Diese Zeilen kann nur ein beleidigter Sprengelleiter geschrieben haben, denn von grossartigen Einsatz der div.
Sprengelleiter kann keine Rede sein bzw. fehlen diesbezüglich aktuelle Berichte über ihre Verhandlungen.

nach oben springen

#9

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 13:14
von Gast
avatar

Im Forum "schimpfen" und "verurteilen" ist ja einfach... Was wissen denn Sie genau vom Einsatz der jeweiligen Sprengelleiter??

Scheinbar nicht viel und wenn Sie "Berichte" wollen, dann fragen Sie doch einfach Ihren Sprengelleiter,
anstatt unsachliche Bemerkungen in einem Forum von sich zu geben.

nach oben springen

#10

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 15:04
von gast
avatar

unter "Berichte" meine ich BERICHTEN! Leider hört man nichts, es ist still. Aber die SU wird ihre Sprenglleiter und Deligierten schon
sagen was sie den Siedler/Innen an Infos weitergeben sollen/dürfen. Übrigens wird im Forum nicht geschimpft sondern kritisiert, denn
viele haben genug von Aussagen und Auftreten der Verantwortlichen (SU Vorstand, Stadtrat für Wohnen etc.)

nach oben springen

#11

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 15:18
von Gast
avatar

Auch ich habe genug von der Stadt Wien, der SPÖ und bin ebenfalls unzufrieden wie der SU Vorstand agiert, aber ich habe noch
nie gehoert das die SU den Sprengelleitern einen Maulkorb verpasst.
Ich verstehe auch nicht wieso man hier auf jene Leute "losgeht", die unentgeltlich und auch als gewaehlte Vertreter versuchen etwas zu tun.
Man kann bzw. soll nicht immer wie ein Elefant im Porzellanladen agieren (wie tlw. der Gruender dieser Initiative).

Was haben denn Sie persoenlich schon getan, ausser hier im Forum einen Bericht zu verfassen?

Leider betrifft die Erhoehung nicht alle Sprengel und hier vermisse ich die Solidaritaet jener Sprengelleiter und Bewohner deren Vertrag
erst in 40 Jahren auslaeuft...

nach oben springen

#12

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 19:31
von gast
avatar

OK, ich gebe es auf, der "Betriebsrat" der "aufopfernten" Sprengelleitungen soll einfach rech haben.
Naivität und gekränkte Eitelkeit ist sein Eigen.

nach oben springen

#13

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 01.03.2012 22:33
von Schneewittchen
avatar

Auch ich vermisse die Solitarität der Genossenschafter, die es ja (früher oder später) ALLE betrifft.
Aber, hallo ! Seit wann ist der Job eines Sprengelleiters unentgeltlich?
Ich wüsste gerne warum sich manche Sprengelleiter so seltsam verhalten.
Sie geben IHREN Siedlern auch auf deren Nachfrage keinerlei Auskünfte. Das gibt natürlich Anlass für Spekulationen.
Die Sprengelleiter sind unsere, von uns gewählte, Vertretung und sollten sich mit uns Siedlern solidarisch erklären.
Stattdessen schafft es somancher von ihnen durch Nichtinformation und Ignoranz seinen Sprengel in zwei Lager
zu spalten statt für Zusammenhalt zu sorgen.
Solche Leute sind zwar nicht gratis aber umsonst.

nach oben springen

#14

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 02.03.2012 10:20
von Gast
avatar

Naiv und (sorry) Dumm sind jene die anfangen sich gegenseitig aufzureiben, anstatt versuchen hier gemeinsam an einem Strang
zu ziehen.
Das Verhalten einzelner kann ja nicht auf alle umgelegt werden. Sippenhaftung darf es nicht geben (ausser in der Politik, wo das scheinbar zum Alltag gehoert).

nach oben springen

#15

RE: baurechtszins geplante erhöhung

in Allgemeines 02.03.2012 20:30
von Vienna1993
avatar

Also wenn man als unentgeltlich arbeiten, Sprengelleiter bezeichnet deren Kinder im Laufe der Zeit problemlos, ein, zwei, je nach Anzahl, Siedlungshäuser zugeteilt bekommen haben, ist ein starkes Stück!
Also anzunehmen das auch Sie zur oben gennanten Klientel gehören.
Vor einigen Jahren war ich Augen und Ohrenzeuge einer Unterhaltung zwischen einem Sprengelleiter und einem Siedler betreffend der weiteren Aussichten zu Nutzungsverträgen und Eigentumserwerbsmöglichkeiten unserer Wohnanlage. Da wurde seitens des SPL argumentiert, ein Eigentums-erwerb birgt die Gefahren von Zugriffen böser Spekulanten, weiters ist die Instandhaltung der Häuser für den einzelnen kaum leistbar, ect..., das lässt die Vermutung aufkommen das hier bewusst Ängste der weniger bis gar nicht informierten, gutgläubigen Siedler geschürt wurden um auch weiterhin den Zugriff für "Begünstigungen" aufrecht erhalten zu können.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor