#1

Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 05.11.2011 09:01
von emiz
avatar

Wenn die von dem Vorstand der Siedlungsunion Schubert, Wolf, Führer nicht widersprochene Behauptung stimmt, dass in den letzten Jahren bedeutende Spekulatilonsverluste (einige Millionen EURO??) durch die 2009 ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Rodler und Bilinski erwirtschaftet wurden (=erfolglose Zockerei) und man davon ausgehen kann, dass Spekulieren insbesondere erfolgloses Spekulieren nicht zu den Aufgaben einer Wohnbaugenossenschaft gehören, stellen sich folgende Fragen:
1. Hatte der Vorstand dazu einen Auftrag, war der Vorstand dazu ermächtigt, wenn ja, von wem?
2. Hat der Vorstand davon den Eigentümern (=Genossenschaftsmitgliedern) berichtet, wenn ja, wann, wo und wem. Mir als Genossenschaftsmitglied wurde das erst vor kurzem bekannt?
3. Wenn diese erfolglose Zockerei tatsächlich stattgefunden hat, warum hat man die dafür Verantwortlichen nicht sofort zur Verantwortung gezogen und entfernt? Rodler und Billinski wurde doch sicher bei ihrer Verabschiedung für ihre verdienstvolle Tätigkeit gedankt.
4. Wird hier wieder einmal das Spielchen gespielt, wenn ertappt, schnell ausgewechselt, weil unsere Genossenschaftwmitglieder haben ein kurzes Gedächtnis

nach oben springen

#2

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 20.01.2012 16:31
von Xamuful
avatar

Der Werner Rodler ist der GRÖSSTE. Erfolgreicher (Ver)zocker????,..... Wenn wir Genossenschafter von der Siedlungsunion die 200.000m2, bei denen heuer der Baurechtsvertrag ausläuft, um EUR 150,--/m2 wirklich kaufen können, dann haben wir zum Kaufangebot Faymann/Ostermayer eine Mehrpreis von EUR 86,--/m2, das mal 200.000 ergibt das EUR 17,2 mio oder in alter Schillingwährung nur 236,76 mio. Die 236 mio ATS, die uns dann im Geldbörserl fehlen, verdanken wir den den weisen Funktionären unserer Genossenschaft - und wer war das, wer hat sich immer wieder gegen einen Kauf ausgesprochen? DER RODLER WAR´S (unter anderen, aber zumindest war er ja lang genug Leiter der Genossenschaft), na ja Verträge lesen und verstehen war halt nicht gefordert. Eher Leute für blöd verkaufen: der Vertrag ist noch immer zu unveränderten Bedingungen verlängert worden,........

PS.
Bei einem Kauf von EUR 200,--/m2 dürfen wir schon um EUR 136,--/m2 mehr zahlen, das gibt gesamt EUR 27,2 Mio oder ATS 374,3 MIO,
bei einem KAuf von EUR 250,--/m2 dürfen wir schon um EUR 186,--/m2 mehr zahlen, das gibt gesamt EUR 37,2 Mio oder ATS 511,9 MIO.

RODLER und BILLI, wir sind EUCH ja soooooo dankbar

nach oben springen

#3

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 10.12.2012 15:49
von gast
avatar

Liebe Leute,
eines verstehe ich nun nicht wirklich, wenn behauptet wird, dass der Vorstand der SU einige Mio. verzockt hat, warum macht niemand
ob anonym oder offiziell eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft-Wien ?
Siehe was sich derzeit in Salzburg abspielt......!
Da käme etwas Bewegung in die Sache.

nach oben springen

#4

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 10.12.2012 19:35
von sozialdemokrat
avatar

200 000m2 mal 86€= € ca17 mio( 20jahre kreditlaufzeit=ca34mio rückzahlung) wer hätte so einen kredit aufnehmen sollen? RODLER und BILLI?
MAIER und HUBER kaufen! MÜLLER ist mindestrentner 75Jahre und KANN NICHT kaufen! Aber Hotelbetreiber FXL könnte Müller`s Siedlung kaufen:neuer Hausherr für MÜLLER ,FXL! Danke Rodler für Deine Weitsicht! Gierige Hausherrn haben damals dieGründung der SU notwendiggemacht! Bitte keine Wiederholung der Geschichte!

nach oben springen

#5

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 19.12.2012 10:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Also nach der Rechnung von "Sozialdemokrat" zufolge, KP von €17 Millionen, gibt es nur zu sagen, das es sicher Banken gibt die das gerne finanzieren würden.
Es gibt auch in Wien Mischobjekte, d.h. Eigentümer und Mieter.

Vorrangig wäre aber die Wiederherstellung der vor Abschluss des neuen Vertrages gültigen Statuten, wie zum Beispiel die 25% Abgeltung usw.,
den der von den "Sozialdemokraten" geforderte und vom roten Vorstand zugestande neue Baurechtsvertrag ist gegenüber den Siedlern eine Gemeinheit und Hinterlist der Sonderklasse.

Die heute und die letzten Jahre agierenden Personen der Sozialdemokratie sind es, die der ursprünglichen Bewegung letztendlich den Garaus gemacht haben.

nach oben springen

#6

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 21.02.2013 17:10
von ehemaliger Sozialdempokrat
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #4
200 000m2 mal 86€= € ca17 mio( 20jahre kreditlaufzeit=ca34mio rückzahlung) wer hätte so einen kredit aufnehmen sollen? RODLER und BILLI?
MAIER und HUBER kaufen! MÜLLER ist mindestrentner 75Jahre und KANN NICHT kaufen! Aber Hotelbetreiber FXL könnte Müller`s Siedlung kaufen:neuer Hausherr für MÜLLER ,FXL! Danke Rodler für Deine Weitsicht! Gierige Hausherrn haben damals dieGründung der SU notwendiggemacht! Bitte keine Wiederholung der Geschichte!
Zitat von Gast im Beitrag #4
200 000m2 mal 86€= € ca17 mio( 20jahre kreditlaufzeit=ca34mio rückzahlung) wer hätte so einen kredit aufnehmen sollen? RODLER und BILLI?
MAIER und HUBER kaufen! MÜLLER ist mindestrentner 75Jahre und KANN NICHT kaufen! Aber Hotelbetreiber FXL könnte Müller`s Siedlung kaufen:neuer Hausherr für MÜLLER ,FXL! Danke Rodler für Deine Weitsicht! Gierige Hausherrn haben damals dieGründung der SU notwendiggemacht! Bitte keine Wiederholung der Geschichte!
vielleicht sind Sozialdemokraten mit der rosaroten Brille mit kleinem Sehschlitz sehbehindert? Bei EUR 65/m2 wäre ein 250 m2 großesGrundstück mit darauf befindlichem Haus um ca. EUR 18.000,-- incl. aller Steuern und Spesen in Wohnungseigentum über gegangen. Also lieben einkommensschwachen Nachbarn hätte ich gerne das Geld zinslos geborgt, damit auch gekauft werden kann. Dar Kaufpreis wäre so leicht zu finanzieren gewesen - für alle. Aber unsere Scheisskorrupties wollten nicht. Schande über diese und Schande über die Partei, deren Funktionäre im Vorstand sitzen und unsere Interessen verraten.

nach oben springen

#7

RE: Siedlungsunion

in Baurecht oder Eigentumserwerb 21.02.2013 18:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Sozialdemokraten (sich als solche zu bezeichnen ist gelinde gesagt schon eine bodenlose Frechheit) zeigen eine völlige Abgehobenheit, ob im "mittleren Management" oder auf Bundesebene.

Ist nur zu hoffen das sie im Wahljahr 2013 eine "gesunde Watschn" (oder gleich mehrere, kann auf keinem Fall schaden) kassieren !!

nach oben springen

#8

Siedlungsunion AHOI

in Baurecht oder Eigentumserwerb 22.02.2013 22:29
von WAT`SCHNMANN
avatar

SU ist in WELTMEEREN unterwegs, aber auf IRRFAHRT.
Dem KapitänIn steht aber eine MEUTEREI ins Haus, denn das SCHIFF MUSS WIEDER SICHER NACH HAUSE KOMMEN, FRAU UND KINDER SIND WICHTIGER WIE EIN UNFÄHIGER KAPITÄNIN.

Herzlichst Euer Wat`schnmann

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor