#1

gestrige Diskussion im HDB

in Baurecht oder Eigentumserwerb 08.12.2011 14:00
von Genossenschatler
avatar

Gestern fand im HDB im zuge des Bezirksparlament, anschliesend eine Diskussion über die Anhebung des Bauzins mit den Herren Nevrivy SPÖ, Reindl SPÖ und Wantsch FPÖ statt.Was sich die SPÖ- Gemeinderäte gestern in der Diskussion über die unsoziale Erhöhung des Baurechtszins im HDB geleistet haben, war ein trauriger Abschnitt der Sozialpolitik.Nicht einmal in der ganzen Veranstaltung, kam etwas konstruktives um den zurecht aufgebrachten Genossenschaftlern eine Hilfestellung, zumindest in Aussicht zu stellen.
Hingegen kamen fadenscheinige Interpretationen, die ein Anheben des Baurechtszins rechtfertigen: Zitate Nevrivy "Man braucht nur schauen welche Autos vor den Siedlungen stehen" und " Ich stehe zu dieser Erhöhung". Dann wurde bemerkt, dass die FPÖ, diese Veranstaltung wiedermal als Plattform nutzt: Dr. Wantsch war aber der einzige in der Runde, der die Ängste der Teilnehmer wahrnahm. Da dürfen sich die roten Bezirkspolitiker nicht wundern, dass blau so stark wird oder steckt da sowieso schon System dahinter?. Denn viele ältere, aber auch junge Menschen sind mit dieser Erhöhung in Zukunft, entweder existenzbedrohend oder zumindest stark eingeschränkt, in ihrer Lebensqualität betroffen. Wir werden vermutlich nur etwas erreichen, wenn alle Betroffenen stark zusammenhalten.

nach oben springen

#2

RE: gestrige Diskussion im HDB

in Baurecht oder Eigentumserwerb 08.12.2011 20:55
von speedy
avatar

Hallo liebe Siedler und Leidgenossen,

die gestrige Vorstellung der beiden SPÖ-Mandatare war an Präpotenz und Überheblichkeit kaum zu überbieten.
Wir haben die "Veranstalung" nach ca. einer Stunde vorzeitig verlassen, da unserer Meinung nach, Verständnis
für unsere Situation oder unsere Ängste von diesen Parteivertretern nicht zu erwarten war. Der Vertreter der FPÖ
Dr.Wantsch hat vielen von uns aus der Seele gesprochen und seine Wortmeldungen wurden auch mit Applaus von
den betroffenen Siedlern bestätigt. Ob es sich dabei nur um parteipolitisches Kalkül oder um ernsthafte Bemühungen
handelte, wird vielleicht die Zukunft zeigen. Die nächsten Wahlen kommen ja ganz bestimmt und unsere Stimme werden
wir,unter diesen Zuständen, sicher nicht an Rot/Grün vergeben. Damit wird Herr Vevrivy vermutlich auch gut "LEBEN KÖNNEN",
so wie auch mit unserer Baurechtszinsabzokke.
Wir hoffen das viele Siedler und Betroffene diesem Verein beitreten und auch Ihre Meinung hier im Forum kundtun,
nur so haben wir vielleicht eine Chance ernst genommen zu werden.

Unser abschliessender Kommentar zur Wiener SPÖ: FREUNDSCHAFT beendet !!!

lg
die Speedy´s

nach oben springen

#3

RE: gestrige Diskussion im HDB

in Baurecht oder Eigentumserwerb 20.01.2012 16:42
von werverstehtdenndas nicht?
avatar

die Partei hat immer recht, ohne der Partei bin icht niemand und nichts und die Partei muß auch leben, Die Gemeinde Wien, das ist die Partei, die Genossenschaft Siedlungsunion das ist die PARTEI, ............

Was kratzt es die PARTEI, wenn ein paar Leute ausziehen müssen, die sich WOHNEN nicht mehr leisten können?

PS.: Stadtrat Dr. Michael Ludwig, das ist auch die PARTEI, und von dem stammt der Ausspruch mit dem ausziehen müssen. Ganz lieb und nett, odrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr?????? Von dort kommt auch die m o de r a t e Erhöhung des Baurechtszinses um das 70fache.

Und die Grünen sind halt ein wenig neidig, "die sollen nur zahlen, wenn sie im Grünen wohnen wollen" und die Schwarzen gibts kaum mehr und die Orangen gibts bald nicht mehr.
A so a Pech aber auch. Übrig bleiben die Dummen, die den falschen Propheten geglaubt haben.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor