#1

Eine mafiose Vereinigung?

in Allgemeines 24.11.2012 11:31
von korruptifeind
avatar

Ein ordentlicher Mafioso (weiblich Mafiosa?) hat Leibwächter, auch Bodyguards genannt. Kann man daraus schliessen, dass Schubert und andere Funktionäre von manchen gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften Mafiosi sind? Sind es grössere (höherrangige) Mafiosi, wenn sie statt von 6 von 10 Leibwächtern beschützt werden? Sicher nicht, denn ein ordenlicher Mafioso (Mafiosa) zahlt diese mit eigenem Geld, Schubert und andere lassen sich diese aber wahrscheinlich von ihren Genossenschaften zahlen.
Sonstige Unterscheidungsmerkmale?
- Mafiosi haben meist schwarze Brillen, die meisten Funktionäre von manchen Genossenschaften haben (noch?) keine.
- Die Mafia droht mit bösen Menschen, die Böses machen könnten, manche Funktionäre mancher Genossenschaften drohen mit liebenswürdigen Rechtsanwälten wegen jeder Kleinigkeit, das ist dann eine Drohung mit finaniellem Nachteil. Rechtsbrüche begehen manche Funktionäre mancher Genossenschaften aber selber, und meinen dann milde lächelnd: klag mich doch, du klagst auf eigene Kosten, ich zahle das aus der Portokassa meiner Genossenschaft.
Also es gibt schon grosse Unterschiede.

nach oben springen

#2

RE: Eine mafiose Vereinigung?

in Allgemeines 02.12.2012 23:48
von Schneewittchen • 6 Beiträge

Der Unterschied ist, dass die Mafiosi in Italien verhaftet werden und bei uns bekommen sie Orden
und Prämien für ihre Dienste an der Menschheit.

nach oben springen

#3

Eine mafiose Vereinigung?

in Allgemeines 22.02.2013 21:54
von COSI
avatar

Sehr treffend, die Paten bei uns haben etwas ROTES, aber sie sind kein Kardinal!

COSI

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor