#1

seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 05.02.2013 16:01
von Tanja J. • 2 Beiträge

Hallo liebe Mitglieder!

Ich bin selbst in einem Siedlungsreihenhaus aufgewachsen, wohne seit ca. 9 Jahren in einer Wohnung der SiedlungsUnion und bin seit meinem 18. Lebenjahr (also seit bald 13 Jahren) für ein Siedlungsreihenhaus bei der SiedlungsUnion vorgemerkt. Leider habe ich absolut keine Chance von der SiedlungsUnion direkt ein Reihenhaus zu bekommen, mit der Begründung, dass ich keine Kinder habe und mein Hund zählt nicht als Kind (was für eine saublöde Meldung von einer der Mitarbeiterinnen!!!). Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben wie ich zu einem Siedlungsreihenhaus kommen kann. Ich habe mein ganzes Leben in der Siedlung gewohnt, meine Eltern und meine Geschwister haben alle ein Reihenhaus nur ich selbst habe leider kaum Chancen. Hat vielleicht jemand eine Liste der Sprengelleiter, vielleicht könnte ich mit diesen direkt in Kontakt treten.

Ich selbst arbeite bei einer gemeinnützigen Baugenossenschaft in der Wohnungsvergabe und finde die Vergabepolitik
der SiedungsUnion eine bodenlose Frechheit! Ständig werden Siedlungen zurückgegeben und stehen dann teilweise ewig leer. Wie gibt es das? Teilweise bekommen Leute eine Siedlung, die davor noch nie auch nur im Ansatz mit der SiedlungsUnion zu tun hatten.

Für Tipps wäre ich sehr sehr dankbar!


zuletzt bearbeitet 05.02.2013 16:17 | nach oben springen

#2

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 06.02.2013 10:55
von Gast
avatar

Liebe Tanja,
ein wahrlich schweres Unterfangen, man nehme ein Kuvert, Geld (nicht zu knapp) und dann kann es losgehen. Es gibt immer einen
Mitarbeiter der SU der "helfen" kann.
Man bekommt wenn die "Kohle" stimmt, ein desolates Siedlungshaus, dass man mit sehr viel Geld und eigenen Arbeitsaufwand
renoviert.
Wenn dann alles fertig und gemütlich ist, zieht Dich die Hausverwaltung über den Tisch, siehe neuer Baurechtszins.
Also, nicht vergessen, die Parteitreue von einem roten SU - Vorstand geht über die Interessensvertretung tausender Siedler.
Trotzdem viel Glück!!

nach oben springen

#3

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 06.02.2013 11:34
von GAST
avatar

Liebe Tanja leider für dich mitlerweile ein unerfüllter Traum. Es sei den du würdest 800,-- Euro als Miete akzeptieren. Für ein Reihenhaus wo du alles selber machen mußt und wenn du es weitergeben möchtest bekommst du keine ABLÖSE und hast auch sonst kein Mitspracherecht.

nach oben springen

#4

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 07.02.2013 13:17
von Tanja J. • 2 Beiträge

Hallo!

Ja, die Sache mit dem Kuvert ist mir bekannt.
Die Frage ist, selbst wenn ich mich zu diesem Weg durchringen kann oder eigentlich muss, bei wem dieses Kuvert "am besten aufgehoben" ist? Sprengelleiter? Wer sonst?
Auch ist mir bewußt was ich dafür bekomme (Umbauarbeiten von Keller bis DG, etc.). Dies alles würde ich in Kauf nehmen um meinen Wunsch zu erfüllen!

lg Tanja

nach oben springen

#5

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 09.02.2013 10:34
von HeHe
avatar

Ein Kind bekommen, Problem gelöst.
Am besten gleich 3 Kinder bekommen, denn sonst "stirbt" unsere "Kultur" aus und wird durch Muslime (im Schnitt 5 Kinder) ersetzt.

nach oben springen

#6

Seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 22.02.2013 21:47
von KUVERT ÜBERBRINGER
avatar

[rot]DIE BESSERE IDEE, EIN KUVERT MITNEHMEN!!! Aber bitte ein "LEERES"![/rot

Unsere Politiker und ihre Handlanger und Angestellten sind NICHT KORRUPT!
ABER IM KUVERT SOLLTE EIN LIEBES BITTSCHREIBEN ENTHALTEN SEIN, dann ist sicher, DASS DU EIN ERWÜNSCHTER BITTSTELLER BIST UND NIEDERKNIE`N NICHT VERGESSEN, DANN FÜHLEN SIE SICH ALS HAUSHERREN, was sie mit ehrlicher Arbeit hätten NIE WERDEN HÄTTEN KÖNNEN!

SO GEHT`S!

Dein KUVERT ÜBERBRINGER

nach oben springen

#7

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 19.03.2013 20:32
von Www
avatar

Wenn du eine Siedlung möchtest such dir einen der die Siedlung für eine Ablöse hergibt. In der Regel werden Genossenschaftsiedlungen (Miete ca.210-350€)für 0-70000€ Ablöse unter der Hand weiter gegeben.Gemeinde Siedlungen sind natürlich bei der Miete doppelt in mehr teuer.Ohne Tausch oder Geld keine Siedlung. Eines noch bei den alten Häuser gibts keinen Genossenschaftsanteil mehr nur einen kleinen Beitritts Betrag (ein paar hundert EUR .).

nach oben springen

#8

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 07.05.2013 15:10
von Fragender
avatar

Aha sehr interessant.....bin zufälligerweise im Internet über diesen Beitrag gestolpert.

Was hat es jetzt wirklich mit dieser Zinsanpassung (ich glaube Baurechtzins) auf sich? Müsste da nicht schon per Jänner 2013 angepasst worden sein.

Das ist bei der Siedlung die ich kenn nicht der Fall. Wie hoch wird eigentlich angepasst wenn der Mietvertrag umgeschrieben wird wenn der Vorbesitzer verstirbt oder auszieht??

nach oben springen

#9

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 07.05.2013 18:02
von KR Franz - Xaver Ludwig
avatar

DER NEUE BAURECHTSZINZ gilt für alle Siedler in Genossenschaften, wo der Baurechtsvertrag am 31.12.2012 ausgelaufen ist.
NUR für ALTSIEDLER ( deren minderjährige Kinder, Ehegatten und Lebensgefährten) beträgt er NUR das ca. 75fache des alten Baurechtszinses. Bei ERBEN und Übertragung zu Lebzeiten treten die Bestimmungen der §§ 12 und 14 des MRG in KRAFT und betragen N U R das ca 235fache des alten Baurechtszinses für von den Siedler selbsterbaute und selbstfinanzierte Häuser. Je nach Grundfläche betragen die neuen NUTZUNGSENTGELTE bis zu ca € 800.-- monatlich. EIN WAHRES SCHNÄPPCHEN!!!
Für weietere Fragen siehe www.mgsv.at. Unter aktuelle Informationen gibt es viele Details.

Herzliche Grüße

Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen

#10

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 14.05.2013 14:20
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Also das Objekt das ich meinte hat keinen (!) Baurechtszins.

Kann ich trotzdem hier bzw. in diesem Forum Fragen stellen...??

nach oben springen

#11

seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 15.05.2013 11:47
von MGSSVÖ KR Franz-Xaver Ludwi
avatar

Sie können auch in Ihrem Fall uns fragen, am besten telefonisch unter 0676 503 18 43.

Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen

#12

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 24.03.2014 15:55
von mieterin • 1 Beitrag

Hallo Zusammen,

Hätte da auch noch Fragen zu dem Thema, die vielleicht der ein oder andere beantworten kann. Darf man denn bei einem Siedlungsreihenhaus der Siedlungsunion ganz offiziell den Nachmieter bestimmen ? Und wie sieht es mit der Ablöse für die Zubauten aus ? Die sind ja nicht im Eigentum der Siedlungsunion. Darf man diese ganz normal "verkaufen" bzw Ablöse dafür verlangen (der Boden auf dem der Zubau steht gehört einem ja nicht).

Danke schonmal und liebe Grüße

nach oben springen

#13

RE: seit 13 Jahren für ein Siedlungsreihenhaus angemeldet - keine Chance

in Allgemeines 25.03.2014 09:49
von MGSSVOE • 2 Beiträge

Liebe Mieterin,

1. Einen "Nachmieter" kann weder ein Mieter noch ein Nutzungsberechtigter "zu Lebzeiten"selbst BESTIMMEN.
2. Bei Genossenschaftern - Siedlern, also NUTZUNGSBERECHTIGTEN, gilt das statutarische ERBRECHT gemäß der STATUTEN.
3. Bei An - und Zubauten gelten die INDIVIDUELLEN Vereinbarungen mit der Genossenschaft sowie das Mietrechtsgesetz.

Für weitere Fragen rufen Sie bitte 0676 503 18 43.

Ihr

Franz - Xaver Ludwig

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor