#1

\"Und wer es sich nicht leisten kann, soll ausziehen\"

in Allgemeines 19.01.2012 16:16
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Lang befürchtet, aber nicht überraschend, die neulich von SPÖ Stadtrat Michael Ludwig im Zusammenhang mit der Erhöhung des Baurechtszinses getroffene Aussage.
Schande über Werner Rodler, Billinsky und alle Funktionäre der Siedlungsunion, die uns immer wieder angelogen haben und die ausgespottet haben, die immer wieder gewarnt haben und gesagt haben, das überaus günstige KAUFANGEBOT von Faymann Ostermayer N I C H T anzunehmen ist WAHNSINN und an DUMMHEIT nicht zu übertreffen.
Bitten wir doch Werner Rodler anstatt ihn zu belobigen, alle Bedürftigen, die es treffen wird, zu unterstützen, dass sie nicht ausziehen müssen.

nach oben springen

#2

RE: \"Und wer es sich nicht leisten kann, soll ausziehen\"

in Allgemeines 20.01.2012 16:10
von Pipifax
avatar

Rodler und Billinsky vor den Vorhang, wegen besonderer Verdienste für die Partei. Oder gibt es sonst auch nur einen Grund, nicht zu privatisieren? Schubert, Wolf und Führer vertreten ja auch nur die Interessen von dem Herrn, der meint: "Wer es sich nicht leisten kann, soll halt ausziehen". Na vielleicht dürfen sie auch nichts anderes sagen, als stramme Parteisoldaten. Vorstand der Genossenschaft Siedlungsunion: lästig, überfordernd, aber einträglich. Einträglich für wen? Da sollte man nicht lange raten müssen.

nach oben springen

#3

RE: \"Und wer es sich nicht leisten kann, soll ausziehen\"

in Allgemeines 11.03.2012 17:46
von Gast
avatar

Rodler, Billi (Vorstände) und Fr. Schubert (für Finanzen verantwortlich) mussten sich doch darum kümmern, unsere Gelder zu verspekulieren. Die hatten wohl keine Zeit, sich um den Inhalt und die Auswirkungen der Baurechtsverträge zu kümmern.
Grosser "Dank" an unsere Funktionäre und Aufsichtsräte, die diese Dummheiten ungesühnt durchgehen liessen. Dank auch an die Delegierten, die alles abnicken, weil sie keine Ahnung von irgendwas haben oder nichts sagen dürfen. Dank auch an Dr. Zanger, der meint: lassen wir doch die Vergangenheit ruhen. Wenn das auch seine Meinung im Beruf ist, wird es sicher bald nicht mehr Rechtsanwalt sein. Von Finazen versteht er anscheinend auch nichts, wie wird er dann seine beiden Jaguare (Autos) füttern? Gärtner werden dzt. gesucht.

nach oben springen

#4

RE: \"Und wer es sich nicht leisten kann, soll ausziehen\"

in Allgemeines 12.03.2012 17:39
von Gast
avatar

Wer solche Luxusreisen macht, kann sicherlich Arme auch unterstützen. Vielleicht kann er ja auch unser verspekulieres Geld zurückzahlen. Aufsichtsräte und Delegierte: mitgehangen, mitgefangen. Im Orient hackt man heute noch Dieben die Hände ab, in China richtet man Korrupties hin. Ihr Lügner und Betrüger, Korrupties,... wir wünschen euch dort hin, wo ihr eure verdiente Strafe bekommt. Euch verdanken wir das Schlamassel, weil ihr die Hälse nicht vollkriegen könnt, .........

nach oben springen

#5

RE: \"Und wer es sich nicht leisten kann, soll ausziehen\"

in Allgemeines 19.03.2012 16:04
von Gast
avatar

RODLER, BILLINSKY UND SCHUBERT VOR DEN VORHANG.
Wer ist da inkopetent und korrupt???

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: speedyangel
Forum Statistiken
Das Forum hat 87 Themen und 498 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor